K-Azonica – 0064

Posted: February 21, 2014 in Chapter 1, Story Parts
Tags: , ,

 00064_B

Chapter 1 – Section 3 – Part 30

English:

Brad saw the projectiles hitting the wall, then the floor. Yimo dared to look around and saw someone standing right at the corner.
Brad grabbed her hand and pulled her forward, running. They where both aware, they had either to be quick or be dead.
Yimo heard the person cursing that she missed them. She guessed it must be a woman, she could see the long tailed hair winding whilst
she tried to put another set of shells to the gun. A real big gun. Brad and Yimo reached the next crossing and turned right towards a short hallway.
“i guess we wont make it to the handar the usual way!”. Brad was really upset, however he could feel the adrenaling running through his veines now..

German:

Brad sah wie die Projektile von der Wand abprallten und auf den Boden aufschlugen. Yimo wagte es sich umzudrehen und sah jemand direkt and der
Ecke stehen. Brad schnappte sich Ihre Hand und zog sie vorwaerts, rennend. Sie waren sich beide bewusst das sie jetzt entweder schnell, oder tot waren.
Yimo hoerte die Person fluchen, das sie sie verfehlt hatte. Sie schaetze das es eine Frau war, sie konnte den langen Zopf sehen als Sie versuchte neue patronen
in  Ihre Waffe zu stecken, eine doch recht grosse Waffe. Brad und Yimo erreichen die Abzweigung und bogen rechts ab in einen kurzen Durchgang.
“Ich denke den Normalen Weg zum Hangar koennen wir wohl vergessen!”, Brad war sauer aber er konnte auch das Adrenalin spueren, das durch seine Adern raste.!

Used Products in this render:

Corridor Room Construction Set

Check out our store: http://www.renderosity.com/mod/bcs/index.php?vendor=502620

Advertisements

K-Azonica – 0063

Posted: February 21, 2014 in Chapter 1, Story Parts
Tags: , ,

 00063_B

Chapter 1 – Section 3 – Part 29

English:

 

They both get ready to leave. Brad was opening the door. It hissed aside and revealed the corridor widely open to his right.
To his left he could only see the corner. No one was passing by. Yimo came benear him and looked right then left.
“Looks like we are safe for now.”, he said and passed through the door turning right. Yimo followed.
It did only take a second, they got just a couple of meters and where hearing the door closing behind them when they heard the
voice. “Wait you bastards!”, then Brad heard two projectiles hammering close to his head into the wall near to him.German:

Sie hatten die Station durchquert und die vordere Fronttür zischte mit einem lauten Geräusch zur Seite. Ein Schwall aus Licht und Tönen umgab Sie und drängte sich durch die Öffnung. Der Fremde ging voraus und bog auf den langen breiten Gang.

German:

Sie machten sich beide fertig aufzubrechen. Brad oeffnete die Tuer. Sie zischte zur Seite und gab den weiten Korridor dahinter Preos.
Rechts konnte er das Ende nicht sehen, Links sah er nur die naechste Kurve. Es war niemand zu sehen. Yimo trat neben ihm und schaute nach rechts dann nach links.
“Sieht so aus als waere die Luft rein!”, sagre er und huschte durch die Tuer nach rechts. Yimo folgte ihm.
Es dauerte nur eine Sekunde, sie kamen grade ein paar Meter und konnten noch die Tuer hinter ihnen hoeren als sie sich schloss.
Dann hoerten sie die Stimme: “Bleibt stehen ihr Bastarde!”, Brad hoerte wie zwei Projektile neben ihm in die Wand einschlugen!.

Used Products in this render:

Corridor Room Construction Set

Check out our store: http://www.renderosity.com/mod/bcs/index.php?vendor=502620

K-Azonica – 0062

Posted: February 21, 2014 in Chapter 1, Story Parts
Tags: , ,

 00062_B

Chapter 1 – Section 3 – Part 28

English:

“You look good!”, BRad expressed after she had dressed up. He had also put his miners suite on. Yimo grined wide and held her right hand thumb up.
She felt right. Good on his sight and prepared for adventure. Shehad no idea what she had to go through.
“Lets go.”


German:

“Siehst gut aus!”, sagte brad nachdem sie sich umgezogen hatte. Er hatte auch seinen Minenoverall wieder angezogen. Yimo grinste weit und hielt ihren rechten Daumen hoch.
Sie fuehlte sich gut. Am rechten Platz und bereit fuer ein Abenteuer. Sie hatte keine Ahnung welche Sie noch bestehen musste.
“Auf gehts!”
         

Used Products in this render:

 

Check out our store: http://www.renderosity.com/mod/bcs/index.php?vendor=502620

K-Azonica – 0061

Posted: February 21, 2014 in Chapter 1, Story Parts
Tags: , ,

 00061_B

Chapter 1 – Section 3 – Part 27

English:

 

Marc and Janina walked very careful through the ruined streetsof the Theta Quadrant. It was mid day over, however, even in the light day it was more than just dangerous to walk around here in the wasteland. Theta was once the largest Quadrant of Mayn and measured 600 miles east to west and 400 miles north tosouth. That where the days when the first settlers came down from the mountains and founded their new city here. It grew fast but in the last war, it was massivly hit. It size made it avery easy hiding place for all kind of freelancers. But not just that. In the last war, a couple of Harks where caught in detention, but they managed to escape. However, in the Harks culture, beeing caught is a deathsin therefore they couldnt just go back home. So those beeings made their own little thing down here on Mayn, not beeing watched or haunted, they became agang. Since the ending of the war, people where reaching out to the Hark here, for paid killing. They where perfect killers. Silent, invisible, and unknown. Their capabilities of staying unseen made them the perfect bountyhunters. But still they where Hark, unwanted, unaccepted, beeing on their own.

 

German:

Marc und Janina taten alles um nicht entdeckt zu werden als Sie durch die Ruinen des Theta Quadranten wanderten. Mittag war bereits um, trotzdem, auch am hellichten Tage war es mehr als Gefaehlrich hier herumzulaufen.
Theta war einst der groesste Quadrant auf Mayn und mass 600 meilen von Ost nach West und 400 Meilen von Nord nach Sued. Das war, als die Siedler aus den Bergen hierher kamen um die Stadt Mayn zu gruenden.
Sie wuchs schnell, doch im letzten Krieg wurde Theta zerstoert. Seine Groesse machte ihn zu einem perfekten Versteck von allen Moeglichen. Aber nicht nur das. Im letzten Krieg wurden einige Hark in Gefangenschaft genommen.
Doch Sie entkamen. Doch in der Kultur der Hark war es eine Totsuende gefangen zu werden, daher konnten Sie nicht zurueck. Sie siedelten sich hier an.
Sie machten Ihr eigenes Ding, und da Sie nicht gesucht oder gejagt wurden, wurden Sie eine gefuerchtet Gruppe. Seit dem Ende des Krieges, suchten die Menschen die Hark, um sich Ihrer als Auftragskiller zu bedienen. Sie waren
perfekte Killer. Lautlos, unsichtbar und unbekannt. Ihre Fertigkeiten unentdeckt zu bleiben, machten Sie auch zu den Perfekten Kopfgeldjaegern.

Used Products in this render:

Check out our store: http://www.renderosity.com/mod/bcs/index.php?vendor=502620

K-Azonica – 0060

Posted: February 21, 2014 in Chapter 1, Story Parts
Tags: , ,

 00060_B

Chapter 1 – Section 3 – Part 26

English:

Brad stood up and walked over to the sidewall. He opened it and took a suite out. It was black, out of a pvc type stuff. Yimo sat down on the edge of the bed and looked at him.
“Whats that?”, she said.
“Well if we are going out there and face the rough world you need some more convinient clothes…”, he handed the suite over to her.
She squeezed her brows. “OK,”, she said finally, “I hope this is not just to satisfy any of your dark behaviours…”, she grined.
Brad shook his head. “Lovely. At least you havent lost your humor at all.”

German:

 Brad stand auf und ging zur Seitenwand. Er oeffnete den Schrank der in die Wand eingelassen war und nahm eine Art Anzug heraus. Er war pechschwarz, aus einer Art PVC. Yimo setzte sich auf die Kante des Bettes
und schaute Ihn fragend an.”Was ist das denn?”
“Naja, wenn wir da draussen rumlaufen und uns vielleicht in die rauheren Gegenden begeben brauchst du eine etwas bessere Kleidung…”, er reichte Ihr den Anzug.
Sie zog die Augenbrauen zusammen. “OK,” sagte sie schliesslich, “aber ich hoffe das dient nicht dazu irgendwelche Dunklen gelueste in dir zu befriedigen!”, sie grinste.
Brad schuettelte den Kopf. “Bezaubernd. Wenigstens hast Du deinen Humor nicht verloren.”             

Used Products in this render:

 

Check out our store: http://www.renderosity.com/mod/bcs/index.php?vendor=502620

K-Azonica – 0059

Posted: February 21, 2014 in Chapter 1, Story Parts
Tags: , ,

 00059_B

Chapter 1 – Section 3 – Part 25

English:

He hissed a kiss on her lips. Neither She or He did understand that this would have been the very last intimate moment in such a virgin moment, a moment
that would not come back in that taste again….

German:

 Er kuesste Sie. Weder Sie noch Er konnten ahnen das dies derletzte intime Moment in einer solch unberuehrten situation sein wuerde. Ein Moment
den sie so nie wieder erleben wuerden.
                      

Used Products in this render:

 

Check out our store: http://www.renderosity.com/mod/bcs/index.php?vendor=502620

K-Azonica – 0058

Posted: February 21, 2014 in Chapter 1, Story Parts
Tags: , ,

 00058_B

Chapter 1 – Section 3 – Part 24

English:

Hours passed like minutes, Minutes flew away with the wind. Yimofelt safe for a very moment, she hadnt felt this way for a longwhile.
Her skin felt like it belongt to his and her hands painted a shimering picture of heartfelt on his body. They enjoyed itboth.
After a while she looked him into his eyes.
“What are we supposed to do now?”, regardless what he would say, she would follow. Thats what she felt in this moment.
“Lets see if we can grab a shutle. They are about to leave every two hours. We shall try to get away from Mayn as soon as we can.”
“I feel bad, i feeli dragged you into something you shouldnt be in now. This is myproblem not …”, he stopped her.
“No way, dont even think thisway. Yes, i expected you to be here for something different, but you changed my life already.
I am in this with you, now.”


German:

 Stunden vergingen wie Minuten, und die Minuted trug der Wind dahin. Yimo fuehlte sich in diesem Moment geborgen. So, wie Sie sich schon lange nicht mehr
gefuehlt hatte. Ihre Haut gehoerte an Seine und Ihre H?nde malten ein Bild von Zaertlichkeit auf Seinen K?rper. Sie genossen es beide.
Nach einer Weile schaute Sie ihm in die AUgen.
“Was sollen wir jetzt tun?”, egal was er Ihr jetzt antworten wuerde, Sie wuerde ueberall mit Ihm hingehen.
“Lass uns versuchen ein Shuttle zu bekommen. Die fliegen alle zwei Stunden. Wir sollten von Mayn so schnell wie moeglich verschwinden.”
“Ich fuehle mich nicht gut, es tut mir leid das Ich dich da reingezogen habe. Das ist mein Problem und Du solltest…”, er unterbrach Sie.
“Vergiss es, denk nicht mal an sowas. Ja ich hatte vermutet Du waerst wegen etwas anderen zu mir unterwegs, aber Du hast mein Leben ohnehin
schon veraendert. Ich bin bei Dir!”                                      

Used Products in this render:

 

Check out our store: http://www.renderosity.com/mod/bcs/index.php?vendor=502620